Fallstudie Halle 32 – Mit Sicherheit vernetzt

DIE HALLE 32: ORT MIT TRADITION UND ZUKUNFT – AUCH BEI DER IT-SICHERHEIT – DANK FORTINET UND OBERBERG-ONLINE

Die Halle 32 blickt auf mittlerweile über 125 Jahre Tradition zurück. Mitten im Oberbergischen auf dem als Stettenwiesen bekannten Wiesengelände sollte sie von Anfang an ohne Glanz und ohne „Schnick-Schnack“ ihren funktionellen Zweck erfüllen. Damals war das die Gelbgießerei, in der Gussteile hergestellt wurden.

Mit dem rasanten Wachstum im Laufe der Jahrzehnte erfuhr die Halle mehrfache Erweiterungen, Umbauten und Instandsetzungen. Als 1999 das Aus für L. & C. Steinmüller, Besitzer und ehemals größter Arbeitgeber der Region, kam, erwarb die Stadt Gummersbach 2002 das Gelände. Es stellte sich die Frage, was mit den Gebäuden geschehen sollte. Große Einigkeit herrschte darüber, die Erinnerung an die industrielle Geschichte des Ortes wachzuhalten. Ein Konzept für eine „tragfähige Nachnutzung“ als Kultur- und Begegnungsstätte wurde entwickelt und das Gebäude als Veranstaltungszentrum und Bindeglied zwischen Tradition und Zukunft umgebaut.

Mit diesem Umbau und „neuem Leben“ als modernes Veranstaltungs- und Kulturzentrum für Konzerte, Messen und Musicals sowie als VIP-Bereich bei den Handballbundesligaspielen des VfL Gummersbach wollte das Management der Halle 32 ihren Mitarbeitern und Gästen eine sichere und zuverlässige Bereitstellung des Internetzugriffs über Ethernet und WLAN gewährleisten. Ziel war es, eine umfassende, stabile Lösung mit einfachem Management und geringem operativen Aufwand zu finden.

Deswegen fiel die Entscheidung auf die Security Fabric von Fortinet mit den Bestandteilen FortiGate 200D Enterprise Firewall mit FortiAP Access Points und der zentralisierten Security Logging- und Reporting-Lösung FortiAnalyzer zur Absicherung des durch Oberberg-Online neu implementierten Cisco-Netzwerks.

Wir freuen uns, dass unsere Case-Study mittlerweile auch im Magazin IT-Mittelstand (04/2017) und im Security Kompedium des Vogel IT Verlags erschienen ist (Security Insider).

Die vollständige Fallstudie unseres Hersteller-Partners Fortinet können Sie hier herunterladen.

Ihr individuelles Sicherheits-Projekt stemmen wir gemeinsam:

DSC_2012 klein

Dennis Goslar

goslar@oberberg.net

Dirk Zurawski
02261 9155051
zurawski@oberberg.net
DSC_2022 klein

Bastian Breidenbach

breidenbach@oberberg.net

Tech Quickie #3 – Factory Reset Innovaphone IP232

Mit dem heutigen Tech Quickie schließen wir den Kreis und zeigen Euch, wie man bei den Innovaphone Design-Telefonen IP222 und IP232 die Einstellungen zurücksetzen kann.

100 Euro Fujitsu Cash-Back Aktion

Neues Premium-Notebook oder Tablet gefällig? Dann ist jetzt der Richtige Zeitpunkt, um sich aus unserem FUJITSU Portfolio ein passendes Gerät auszusuchen und noch einmal 100 EURO Cash-Back Prämie zu bekommen.

Im Aktionszeitraum vom 01. Juni bis zum 31. August 2017 einfach eines oder mehrere der qualifizierten Geräte bei uns erwerben und auf der Aktionsseite unseres Partners FUJITSU die erforderlichen Angaben machen – fertig.

Die vollständigen Aktionsbedingungen sind auf dieser Seite verfügbar.

The World is your Workplace

Moderne Mobilgeräte versprechen, „die Welt zu Ihrem Arbeitsplatz zu machen“. Sie müssen Ihnen ermöglichen, überall, jederzeit und auf jede beliebige Art und Weise zu arbeiten. Die gute Nachricht ist, dass Fujitsus ultra-mobile Premium-Notebooks und Tablets diese Anforderungen perfekt erfüllen. Wählen Sie einfach aus den Aktionsgeräten Ihre Wunschkonfiguration:

LIFEBOOK U Family LIFEBOOK U937 LIFEBOOK S937
LIFEBOOK P727 LIFEBOOK P727 LIFEBOOK P727

Sie brauchen eine Entscheidungshilfe? Dann ist vielleicht unser kleines ebook die richtige Inspirationsquelle.

Aber selbstverständlich können wir das Thema auch gemeinsam angehen. Sprechen Sie uns an und wir finden die passgenauen Werkzeuge für Ihr Unternehmen:

Daniel Wenzlau
02261 9155054
wenzlau@oberberg.net
DSC_2012 klein
Frank Erlinghagen
02261 9155055
erlinghagen@oberberg.net
DSC_2022 klein
Jörg Wegner
02261 9155052
wegner@oberberg.net

Cyber, APT und was Geheimdienste damit zu tun haben

Als Überraschungsredner der diesjährigen 10. Troopers Security Konferenz war der bekannte Hacker „The Grukq“ angereist.

Er beleuchtet die Bedrohungen im Rahmen von Wirtschaftsspionage, die mit Hilfe internationaler Geheimdienste durchgeführt wird. Insbesondere vergleicht er das sehr unterschiedliche Vorgehen der Dienste in den USA, China und Russland.

Was dabei herausgestellt werden kann ist, dass Unternehmen nicht aufgrund purer Größe in den Fokus geraten. Ausschlaggebend ist maßgeblich das entsprechende Know-How. Wenn z.B. die chinesische Führung anordnet, im Bereich Nanotechnologie in den nächsten fünf Jahren den weltweiten Spitzenplatz zu erobern, erfolgt die gezielte Infiltrierung und Gewinnung von Informationen bei denjenigen Unternehmen, deren Wissen und Forschungsergebnisse die eigene Wirtschaft anfordert. Das kann dann auch einen kleinen Mittelständler betreffen, der sich selbst als zu klein und zu bedeutungslos ansieht.

Eine sehr unterhaltsame Stunde mit „The Grukq“ können Sie hier (in englischer Sprache) anschauen:

 

Frischer Wind im Workstation-Portfolio

Gleich drei neue Geräte bringen frischen Wind in das Workstation-Portfolio unseres Technologie-Partners FUJITSU. Neben einer mobilen Variante, sind ab sofort auch zwei neue Desktop-Systeme verfügbar.

Die mobile Workstation Celsius H770 bringt neben der aktuellsten Intel E3 CPU und aktueller Nvidia Quadro Grafik auch den von FUJITSU entwickelten und patentierten Palm Secure Handvenenscanner mit. Der Port-Replikator ist kompatibel mit den aktuellen FUJITSU Notebook-Modellen, so dass das in vielen Unternehmen praktizierte Shared-Desk-Modell deutlich erleichtert wird. Den UVP gibt FUJITSU für die Einstiegsvariante mit EURO 1.399,00 an.

Als Nachfolgemodell der Reihe Celsius J550 geht die Celsius J550/2 ins Rennen. Trotz kleiner Bauweise werden Grafikkarten in voller Bauhöhe bis zur Nvidia Quadro P2000 unterstützt. Bis zu elf Monitore können bei entsprechendem Ausbau von der J550/2 angesteuert werden, so dass man sich als Einsatzgebiet Leitstände oder Videoüberwachung gut vorstellen kann. Der Preis für das Einstiegsmodell beginnt bei EURO 779,00.

Drittes Modell im Bunde ist die Celsius W570, bei der vor Allem der Ansatz der Energieeffizienz im Fokus steht. Die Angabe von 280 Watt ist für eine Workstation quasi ein „Diätprogramm“. Auch hier liegt der empfohlene Einstiegspreis bei freundlichen EURO 779,00.

 

Alle drei Modelle – natürlich auch in individueller Konfiguration – gibt es beim FUJITSU Select Expert Partner Oberberg-Online:

DSC_2012 klein
Frank Erlinghagen
02261 9155055
erlinghagen@oberberg.net
Daniel Wenzlau
02261 9155054
wenzlau@oberberg.net
DSC_2022 klein
Jörg Wegner
02261 9155052
wegner@oberberg.net

Crashoverride und Industroyer gefährden Industrieanlagen

Aktuell veröffentlichten die beiden Sicherheits-Unternehmen ESET und Dragos Inc. ihre jeweilige Analyse der Schadsoftware Crashoverride, bzw. Industroyer. Trotz unterschiedlicher Bezeichnung beziehen sich beide Analysten auf den Stromausfall Ende 2016 in Kiew und Teilen der Ukraine und ordnen diesen als Cyberattacke ein.

Blackout - die Bildschirme bleiben dunkel

Blackout – die Bildschirme bleiben dunkel

Als größte Bedrohung für Industrieanlagen seit Stuxnet (der das iranische Atomprogramm maßgeblich gelähmt hatte) bezeichnen die ESET-Analysten Industroyer (kurz für Industry Destroyer). Besonders gefährlich ist die Software, weil sie auf einfachste Art für unterschiedliche Industriesysteme angepasst werden kann.

Robert M. Lee, ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter und Gründer von Dragos, den wir bereits als Sicherheitsexperten auf der Heidelberger Troopers-Konferenz live erleben durften, definiert den Angriff in der Ukraine als Testlauf und befürchtet, dass mit entsprechendem Vorlauf auch größere Stromnetze auf der gesamten Welt lahmgelegt werden könnten.

Das Kernproblem der gesamten Thematik ist, dass die Steuerungssysteme oftmals aus einer Zeit stammen, in der die Anlagen weder untereinander vernetzt, noch ans Internet angeschlossen waren. Insofern existieren für diese Systeme und die dort verwendeten Protokolle  gar keine nativen Sicherheitsmechanismen.

Die Reports beider Sicherheitsfirmen haben wir zur Ansicht hinterlegt. Das ESET-PDF finden Sie hier. Die Unterlagen von Dragos haben wir hier bereitgestellt. Beide Abhandlungen sind in englischer Sprache verfasst und bieten tiefere Einsicht in den Aufbau des Angriffs und die Vorgehensweise der Angreifer. Hinweise zur Verteidigung stellt Dragos auf Seite 26 bereit.

 

 

Revolution für den Mittelstand

Enterprise IT-Security für den deutschen Mittelstand

Sicher. Erschwinglich. Funktioniert.

Über 310.000 Kunden setzen auf Fortinet – darunter die weltgrößten Unternehmen, Service-Provider und öffentlichen Auftraggeber. Diese Kunden erwarten IT-Security der Extraklasse und unser Technologie-Partner Fortinet ist ihr Hersteller der Wahl.

Jetzt revolutioniert Fortinet den deutschen Mittelstand. Gerade er befindet sich im Fokus von Cyberkriminellen. Warum sich also mit weniger IT-Sicherheit zufrieden geben als die Großen?

Mit Oberberg-Online und Fortinet setzen Sie  auf echte Enterprise-Security:

ECHTE PERFORMANCE

Der Performance wegen Security-Funktionen abschalten? Mit den patentierten Fortinet Security-Prozessoren (SPUs) gehört dieser Kompromiss der Vergangenheit an.

 

BLITZSCHNELLE SECURITY-UPDATES

Ewig auf Updates gegen neue Bedrohungen warten? Das FortiGuard-Team ist schneller. Es entwickelt Sicherheits-Updates im eigenen Haus und aktualisiert Ihre Systeme just-in-time.

 

INTERNE SEGMENTIERUNG

Nur ein Sicherheits-Check am Netzwerkrand? Es geht besser. Unterteilen Sie Ihr Netzwerk in virtuelle Bereichemit unterschiedlichen Sicherheitsrichtlinien.

 

ENTERPRISE MAIL SECURITY

Schadhafte E-Mails im Postfach? Schluss damit. Die FortiMail Box bietet extrem hohe Erkennungsraten und sehr geringe False-Positives.IDC urteilt: Leader in der Kategorie Worldwide E-Mail Security 2016.

 

SANDBOXING – IN DER CLOUD ODER BEI IHNEN VOR ORT

Angriffe nur durch Abgleich mit bekannten Angriffsmustern erkennen? Dadurch den neuesten Verschlüsselungsvirus nicht erkennen? Nein. FortiSandbox entlarvt auch unbekannte Angriffe – mit verhaltensbasierter Analyse.

 

CLOUD- & SUPPORT-CENTER IN DEUTSCHLAND

Sie sind stolz auf Ihr „Made in Germany“? Wir auch! Oberberg-Online als Ihr Partner in der Region setzt auf Fortinet mit dem Support- und Cloud-Center in Deutschland. Damit stehen wir im Tagesgeschäft nah an Ihrer Seite.

 

Übrigens: Fortinet ist bereits im 7. Jahr in Folge führend im Gartner UTM Magic-Quadranten.

Das alles gibt´s zum Download hier.

Weitere Infos und auch die passenden Lösungen gibt es bei uns:

DSC_2022 klein
Bastian Breidenbach

breidenbach@oberberg.net

DSC_2012 klein
Dennis Goslar

goslar@oberberg.net

Dirk Zurawski
02261 9155051
zurawski@oberberg.net

FUJITSU Aktionsmodelle Juni 2017

Sommerzeit ist immer auch Streß-Zeit für die EDV, denn zuviel Hitze ist für die Elektronik schädlich. Mit unseren FUJITSU Aktionsmodellen im Juni stehen höchst energieeffiziente Geräte in den Startlöchern, die bei Ihnen erste Wahl sein sollten.

PCs, die weniger Energie aufnehmen, entwickeln auch weniger Wärme, was dem Büroklima im Sommer äußerst zuträglich ist.

Oder wie steht´s mit einem neuem Notebook oder Tablet, bei dem der Lüfter leiser ist, als der Ventilator im Büro? Klingt gut, nicht wahr?

Aber was helfen tolle Arbeitsplatz-Rechner, wenn die Daten nicht schnell genug bereitstehen? Abhilfe schaffen die „Made in Germany“ Server von FUJITSU, ebenso wie die ETERNUS Speichersysteme, die gerade in aktueller Generation vorgestellt wurden.

Darf´s noch etwas mehr sein? Beratung, Konfiguration und das passende Angebot gibt es von uns:

Daniel Wenzlau
02261 9155054
wenzlau@oberberg.net
DSC_2012 klein
Frank Erlinghagen
02261 9155055
erlinghagen@oberberg.net
DSC_2022 klein
Jörg Wegner
02261 9155052
wegner@oberberg.net

Speicherlösung mit ungeahnten Möglichkeiten

DIE BRANDNEUE FUJITSU STORAGE ETERNUS DX 4 IST DA!

Ihre Daten sind das Herz Ihres Unternehmens. Insofern wird professionelles Datenmanagement immer entscheidender. Die neue Fujitsu ETERNUS DX S4 bietet daher eine Lösung für all Ihre Anforderungen – Ihre Speicherlösung mit ungeahnten Möglichkeiten:

Stellen Sie sich vor…

arrow…Sie können Ihren Speicher nach Bedarf auf das 10X-fache vergrößern

arrow…Sie erreichen 99.9999 % Datenverfügbarkeit

arrow…Sie können Technologien zur Datenreduzierung nutzen, um die Speicherkosten um das 5X-fache zu senken

Das ist wahrhaftig unbegrenzter Speicher!

Die ETERNUS DX S4 ist die brandneue Generation der seit vielen Jahren bewährten ETERNUS Storage-Familie, die Sie nicht im Stich lässt.

Die ETERNUS DX S4 ist:

  • Anpassbar dank granularer Skalierbarkeit für alle Änderungen
  • Einen Schritt voraus dank bester Leistung für jeden Geschäftsprozess
  • Zukunftssichere Systeme, speziell auf Ihre Bedürfnisse angepasst
  • Immer bereit dank permanentem Datenzugriff mit Mirroring und Clustering
  • Immer geschützt dank einheitlicher Snapshots, Backup und Wiederherstellung für physische und virtuelle IT
  • Immer sicher dank gesicherter Datenbearbeitung und integrierten Sicherheitsparametern

Darum gilt:

  • Holen Sie das Beste für Ihr Unternehmen heraus dank effektiven Datenreduktionstechnologien für beträchtliche Kapazitätseinsparungen
  • Erleben Sie die optimale Synergie von Flash- und Festplattenspeicherlösungen für Ihre individuellen Anforderungen
  • Dank Automatisierung bleiben Sie immer an der Spitze mit zugesicherten Performance SLAs im automatisierten Betrieb

 

Unser Ziel ist es, Ihre Sorgen in Bezug auf Storage-Management zu beseitigen. Werden Sie Teil der ETERNUS-Familie und investieren Sie in eine Storage-Lösung, die einfach zu verwalten und zukunftssicher ist.

 

FUJITSU Storage ETERNUS DX60 S4 5 FUJITSU Storage ETERNUS DX100 S4 5 FUJITSU Storage ETERNUS DX200 S4

Laden Sie hier die ETERNUS DX S4 Infografik als PDF.

Ihre neue Speicherlösung bekommen Sie bei uns:

DSC_2012 klein
Frank Erlinghagen
02261 9155055
erlinghagen@oberberg.net
Daniel Wenzlau
02261 9155054
wenzlau@oberberg.net
DSC_2022 klein
Jörg Wegner
02261 9155052
wegner@oberberg.net

Innovaphone veröffentlicht neue Software V12r2

Innovaphone veröffentlicht neue Software V12r2

Zum 01.06.2017 geht die neue Innovaphone PBX in Version 12r2 an den Start. Nach Abschluss der intensiven beta-Phase ist es nun soweit und es gibt grünes Licht für die finale Fassung und deren Einsatz im Live-Betrieb.

Die interessantesten Features stellen wir heute vor:

innovaphone Apps

PBX eigene Apps werden direkt aus dem myPBX Client gestartet. Im Rahmen der 12r2 gibt es lizenzfreie sowie lizenzpflichtige Apps. Die PBX Boolean und PBX User Settings sind lizenzfreie Apps:

  • PBX Boolean: in dieser App können Zeitschaltungen wie z.B. „Weihnachtsferien“ oder Umleitungen gesteuert werden
  • PBX User Settings: hier können z.B. dynamische Gruppen verwaltet werden. Der User sieht alle seine dynamischen Gruppen und kann diese per einfachem Häkchen setzen ein- oder ausschalten

Konferenz App

Mit der Konferenz App können Sie als myPBX User einen Konferenzraum verwalten und Konferenzen abhalten. Sie als Konferenzmaster sehen, welche Personen sich in der Konferenz befinden, können diese bei Gefallen stummschalten oder aus der Konferenz ausschließen. Dies gilt ebenso bei Videokonferenzen und Konferenzen mit Application Sharing. Der aktuelle Sprecher wird dabei in der Konferenz App optisch hervorgehoben – in einer Videokonferenz wird zusätzlich das Videobild des Sprechers angezeigt. Bei der Konferenz App handelt es sich um eine lizenzpflichtige App, für die pro User eine Lizenz benötigt wird. Mit dieser Lizenz können beliebig viele Konferenzräume genutzt werden.

 

Smartphone Integration – Call through

Neben Call back bietet innovaphone jetzt auch Call through an. Der GSM Call geht zuerst in die Anlage und wird dann nach außen weitervermittelt. Nutzer der innovaphone Apps for iOS und Android können nun selbst entscheiden, welche Variante sie bevorzugen.

 

Einfache Outlook Kontaktsuche

Als Teil der Office Integration hat innovaphone in der PBX Version 12r2 die Outlooksuche im Launcher aktiviert. Private Outlook-Kontakte können nun mit myPBX durchsucht werden.

Hyper-V Unterstützung

Ab 12r2 wird die IPVA auch auf Hyper-V unterstützt. Der Vorteil davon liegt darin, dass die IPVA bei bestehender Windows-Server-Infrastruktur leicht installiert und integriert werden kann.

 

SDK Headset-Unterstützung

Durch die Unterstützung der Software-Development-Kits der einzelnen Hersteller wird die Kompatibilität von Headsets (Sennheiser, Jabra, Plantronics) mit innovaphone deutlich vereinfacht und eine flächendeckende Interoperabilität leichter gewährleistet.

Die Software Version 12r2 hat ein größeres Speicherplatzvolumen, wodurch die Lauffähigkeit der PBX auf diversen Geräten eingeschränkt werden kann. Schauen Sie sich hierzu unsere Promo-Aktion zum Upgrade älterer Geräte an. Damit machen Sie Ihre Innovaphone-Anlage fit für die Zukunft und sparen bares Geld.

Gerne helfen wir auch persönlich weiter:

Sebastian Lutz

lutz@oberberg.net

DSC_2022 klein
Jörg Wegner
02261 9155052
wegner@oberberg.net
Dirk Zurawski
02261 9155051
zurawski@oberberg.net