From the Trenches: 5 Ways Customers are Improving Security with Cisco AMP for Endpoints

By John Dominguez Does this sound like a day in your IT security life? Wake up, get coffee, drive to work, and battle an almost constant onslaught of attacks, while playing whack-a-mole with too many alerts. If so, we get it. You never know where the next attack will come from. And you’re probably on to the fact […]

Source:: Cisco Security Notice

Support:Recording Build 117600 available

Source:: Innovaphone

Black Hat USA 2017: Cisco Umbrella Joins the NOC

By Jessica Bair Cisco Cloud Based Security in the SOC Black Hat USA marked its 20th anniversary this year. The members of the NOC management showed me photos of the original NOC: a single router in a closet. The NOC has grown with the conference; into a well-managed team of experts from around the globe, from various vendors […]

Source:: Cisco Security Notice

Windows Server 2016 Angebote prüfen

Sie finden im Internet leider nicht immer seriöse Anbieter vor. Damit Sie bei einer Lizenzprüfung – die im Übrigen seitens Microsoft bereits bei einigen unserer Kunden durchgeführt wurde – nicht vor Probleme gestellt werden, empfehlen wir Ihnen, Windows Server 2016 Angebote immer zu prüfen. Als Ihr Microsoft Partner in der Region erhalten Sie bei uns immer Originalware, die auch ordnungsgemäße Rechte beinhaltet.

Der Microsoft Windows Server Kompetenz Club hat aktuell drauf hingewiesen, dass in Online-Handelsportalen teils Windows Server 2016 Lizenzen für 15 Euro angeboten werden. Ob 15, oder 50, das eigene Bauchgefühl sollte einem hier bereits verraten, dass es sich nicht um ein legales Angebot handeln kann – auch wenn der Anbieter versichert, dass es sich um saubere Neuware handelt.

So einfach diese Variante zu entlarven ist,  existieren auch Angebote, die selbst für Microsoft auf den ersten Blick schwierig auszumachen sind. Wenn ein Windows Server 2016 Standard für 500 Euro, oder die Data-Center Variante für 2.800 Euro gehandelt werden sollen, so ist das immer noch ein vermeintliches Schnäppchen.

Bei näherer Betrachtung erkennt man aber, dass die Software zum Elektronischen Software Download (ESD) angeboten wird und er Lizenz-Key per E-Mail zugestellt wird. Was für ESD normal ist, greift hier jedoch nicht, denn Windows Server 2016 wird nicht in der ESD Variante verkauft. Darüber hinaus erhalten Sie so auch keinen COA-Sticker und keine Lizenzpapiere.

Also – Augen auf beim Softwarekauf. Beim Partner Ihres Vertrauens erhalten Sie Originalware mit korrekter Lizensierung:

Daniel Wenzlau
02261 9155054
wenzlau@oberberg.net
DSC_2012 klein
Frank Erlinghagen
02261 9155055
erlinghagen@oberberg.net
DSC_2022 klein
Jörg Wegner
02261 9155052
wegner@oberberg.net

Fortinet Reports Second Quarter 2017 Financial Results

Fortinet Reports Second Quarter 2017 Financial Results

Source:: Fortinet

How Adversaries Are Refining and Improving Ransomware in 2017

By Edmund Brumaghin Once adversaries have found a method for breaching network defenses, stealing data, or otherwise generating revenue, they’ll continue to refine these tactics to avoid detection and improve effectiveness. Ransomware, one of the more high-profile tools leveraged by adversaries, has undergone this same evolution, as we explain in the Cisco 2017 Midyear Cybersecurity Report. Delivery, obfuscation, […]

Source:: Cisco Security Notice

Support:IQM Build 8020900 available

Source:: Innovaphone

Laufzeitänderung bei SSL-Zertifikaten

Der 1. März 2018 ist der Stichtag für neue Höchstlaufzeiten für SSL-Zertifikate.

Seit dem 01.03.2015 haben die Anbieter die 4-jährige Laufzeit gestrichen, in Kürze entfallen auch Zertifikatslaufzeiten von 3 Jahren. Was zunächst nach einer Gängelung der Kunden aussehen könnte, hat in der Realität einen wichtigen Hintergrund – die Sicherheit. Viele werden sich z.B. an die Heartbleed-Lücke erinnern, die ältere SSL-Zertifikate verwundbar machte und einen Vorabtausch erforderlich machte. Dabei verfielen dann zum Teil Laufzeiten der alten Zertifikate, die über drei Monate Restlaufzeit hinausgingen.

Um bei Änderungen von Verschlüsselungsstandards, oder bei auftretenden Lücken schneller und für den Kunden mit weniger Beeinträchtigungen agieren zu können, wird die neue Höchstlaufzeit zunächst bei 825 Tagen liegen. Es wird allerdings erwartet, dass auch diese Laufzeit noch einmal drastisch verkürzt wird.

SSL-Zertifikate sind heute ein dringend erforderlicher Bestandteil des Web-Datenverkehrs, da hiermit für eine verschlüsselte Kommunikation zwischen dem Browser des Nutzers und dem Webserver gesorgt wird. Was bei Online-Shops Standard sein sollte, trifft zunehmend auch für  „normale“ Webseiten zu. Da einige Browser unverschlüsselte Seiten mit einem roten Balken und Hinweis kennzeichnen, verliert der Nutzer möglicherweise das Vertrauen in den Anbieter.

Viele Zertifikatsstellen (CA – Certificate Authority) haben also die drei-Jahres-Variante bereits aus dem Programm genommen. Oberberg-Online versorgt Sie hier immer mit aktuellen Varianten.

Ihre Ansprechpartner bei uns:

DSC_2022 klein

Bastian Breidenbach

breidenbach@oberberg.net

DSC_2012 klein

Dennis Goslar

goslar@oberberg.net

Sebastian Lutz

lutz@oberberg.net

How to post a successful Mantis Request

Source:: Innovaphone