Ausgezeichnete Security aus einer Hand

Ausgezeichnete Security aus einer Hand

Die einzige von NSS-Labs empfohlene Rundum-Lösung für Ihr Netzwerk kommt von unserem Technologie-Partner Fortinet.

2016-03-15_14h37_58

Mit der neuen FortiOS Version 5.4 wird die Integration von FortiGate, FortiMail, FortiWeb und FortiClient mit der FortiSandbox noch einfacher und die Hürden für Angreifer werden in Ihrem Netzwerk deutlich höher.

Wie das geht, erfahren Sie hier im Video, oder von unseren Spezialisten unter 02261 9155050.

 

 

McAfee Mail Security – End of Sales

McAfee Mail Security – End of Sales

Intel Security stellt den Verkauf der Gateway-Security Produkte von McAfee ein. Dies zeichnete sich bereits ab, da die Lösung im Januar 2014 (VBSpam) letztmalig extern getestet wurde. Mit unserem Technologie-Partner Fortinet bieten wir einen einfachen Weg, Ihren Mailverkehr auch weiterhin aktuell zu schützen.

FortiMail bietet „Top Rated Protection“ – insbesondere im Zusammenspiel mit der FortiSandbox-Lösung. Dabei gibt es für McAfee Kunden nicht nur einen einfachen Ersatz, sondern handfeste Vorteile:

  • Verbesserte Sicherheit (VBSpam sagt, 99,9% Catch-rate, 0% False Positives)
  • Top Empfehlung der NSS-Labs (Breach Detection)
  • einfachere Preisgestaltung (keine Funktionslizenzen, keine Kosten je einzelner Mailbox)
  • kein User-Limit und Multi-Domain-Support

Oberberg-Online bietet Ihnen die FortiMail Services sowohl als Lösung für Ihre Infrastruktur, als auch als managed Service in unserer Regio-Cloud in Gummersbach an.

Sprechen Sie mit uns über Ihr Migrationskonzept unter 02261 9155050 oder schreiben Sie uns Ihren Terminwunsch an vertrieb@oberberg.net

Fortinet von Oberberg-Online – Connect and Secure

Fortinet von Oberberg-Online – Connect and Secure

Sven Rutsch, Systems Engineer bei Fortinet Deutschland, stellte anlässlich des Oberberg-Online Security Tages die Highlights und Funktionen der FortiGate Lösungen im Detail vor. Dazu zählen u.a. spezielle, von Fortinet selbst entwickelte ASICs (spezielle Chips, die sich für extreme Leistungsfähigkeit der Geräte mit Netzwerk- oder Content-Aufgaben befassen und somit die Hauptprozessoren massiv entlasten), die komplette Hard- und Softwareentwicklung im eigenen Hause (was zu Unabhängigkeit von Lizenzen Dritter führt) und die FortiGuard Labs (> 300 Ingenieure, die neben den automatisierten Bedrohungsabwehren eben mit menschlichem Verstand auf Bedrohungen reagieren und z.B. Schadcodes analysieren und Gegenmaßnahmen für alle FortiGates erstellen).

Sehen Sie im Video, wie Sie die Kontrolle über den Datenverkehr in Ihrem Netzwerk zurückerlangen können, indem Sie z.B. Anwendungen monitoren und kontrollieren. Erweitern Sie die Sicherheit auch auf Ihr WLAN, oder entscheiden Sie sich für 2-Faktor-Authentifizierung – mit der FortiGate als Basis stehen Ihnen umfangreiche Kontroll- und Sicherungsmöglichkeiten unter einer Oberfläche zur Verfügung.

Für einen Test in Ihrem Hause oder weitere Informationen, z.B. als von uns für Sie betriebene Lösung, rufen Sie uns einfach unter 02261 9155050 an, nutzen Sie den Live-Chat auf unserer Webseite oder senden Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Terminwunsch an vertrieb@oberberg.net

 

 

Millionen Android Geräte gefährdet – Sichern Sie Ihr Netzwerk

Millionen Android Geräte gefährdet – Sichern Sie Ihr Netzwerk

 

Wie auf heise.de vermeldet, soll eine Lücke in der V8 Java-Script Engine des Chrome-Browsers, der auf allen modernen Android-Smartphones zum Einsatz kommt, bestehen. Damit sollen Angreifer in der Lage sein, über besuchte Webseiten schädliche Applikationen nachzuladen. Nähere Informationen gibt es im o.a. heise-Artikel.

Wie können Sie verhindern, dass in Ihrem Netzwerk solche Geräte zum Einsatz kommen? In Zeiten von Bring-your-own-device (BYOD) ist dieses Thema zunehmend aktuell, so dass IT-Administratoren vor neuen Herausforderungen stehen.

In der Praxis sehen wir Handlungsmöglichkeiten, die bereits von unseren Industriekunden genutzt werden. Wir empfehlen den Einsatz einer Lösung unseres Technologiepartners Fortinet. Damit ermöglichen wir unseren Kunden eine Device-Erkennung (iOS, Android, Windows, etc.) und damit verbundene Regelwerke. Als Beispiel sei hier das Vorgehen eines Kunden angeführt, der als Unternehmensgeräte ausschließlich iOS-basierte Systeme einsetzt. Bei der Netzwerkanalyse fanden sich im Unternehmensnetzwerk jedoch überwiegend Android-Geräte. Mittels der beim Kunden eingesetzten Fortigate-Maschinen werden nun alle Android-Geräte aus dem Netzwerk ausgesperrt – ohne hierbei mit MAC-Adressen, oder Ähnlichem zu arbeiten. Alles in allem eine schnelle und zuverlässige Lösung.

Wenn auch Sie vor solchen Herausforderungen stehen, sprechen Sie mit uns unter 02261 9155050 oder schreiben Sie an vertrieb@oberberg.net

 

Industrie 4.0 – Schutz für Ihre Infrastruktur

Industrie 4.0 – Schutz für Ihre Infrastruktur

Industrie 4.0 – Was ist das eigentlich? Nach der Mechanisierung, der Arbeitsteilung und Massenproduktion, dem Einsatz von Mikroprozessoren in der Produktion bewegen wir uns in Richtung der Cyber-physischen Systeme. Dies geht einher mit dem Wandel von der klassischen Steuerungsstruktur – mit aufeinander aufbauenden Ebenen -, hin zu vermaschten und flexibel vernetzten Steuerungssystemen (Jeder mit Jedem).

Das dieser Wandel neue Bedrohungen für Ihre Infrastruktur bedeutet, ist heute keine Fiktion mehr. Zahlreiche Artikel – auch in deutschen Medien – verdeutlichen, dass die Probleme eben nicht weit weg existieren, sondern bereits hier sind. Erfahren Sie mehr über das Thema im Mitschnitt des Vortrages von Dirk Wollberg, anlässlich unseres Oberberg-Online Security Updates am 16.09.2015.

Gerne stehen auch wir Ihnen bei Fragen zum Thema zur Verfügung unter 02261 915500 oder vertrieb@oberberg.net

Details und den kompletten Vortrag gibt es hier:
Präsentation zum Thema als PDF-Download

Fortinet Meru WLAN für kritische Umgebungen bestens geeignet

Fortinet Meru WLAN für kritische Umgebungen bestens geeignet

 

Egal, ob im Bereich Gesundheitswesen, Schulen und Hochschulen, komplexen Produktionsumgebungen, oder Gastgewerbe / Tourismus – Mit einer Fortinet Meru WLAN-Lösung von Oberberg-Online  gehen Sie auf Nummer sicher.

Durch die patentierte Single-Channel-Technik sind Ausleuchtung, Erweiterung und der Betrieb kritischer Anwendungen, wie z.B. Sprachübertragung, sehr gut umsetzbar. Für alle Interessenten, die nicht persönlich teilnehmen konnten, hier noch einmal der Vortrag von Jan Willecke-Meyer (Fortinet Meru) als PDF und Video:

Sehen Sie hier die Fortinet Meru WLAN Präsentation von unserer Veranstaltung:

Fortinet Meru WLAN als PDF

Oder hier den Vortrag im Video:

 

Gerne planen und installieren wir auch Ihre Fortinet Meru WLAN-Lösung. Termine zum Informationsgespräch unter 02261 9155050 vereinbaren, oder unter vertrieb@oberberg.net

 

 

Sicherheit auch für kleine Firmennetzwerke

Sicherheit auch für kleine Firmennetzwerke – Oberberg-Online bietet Lösungen für alle Unternehmensgrößen an.

Bedroht werden heute nicht mehr nur große Unternehmen. Die Risiken für das Netzwerk von kleinen Firmen ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Jeder Unternehmer sollte sich Gedanken darüber machen, wie sein Netzwerk und die Daten seiner Kunden geschützt werden können.

Sprechen Sie mit uns über Risikominimierung und die Vorteile einer integrierten Lösung: 02261 9155050 oder schreiben Sie uns Ihren Terminwunsch an vertrieb@oberberg.net

 

 

 

 

Mobilfunk Backup mit Forti-Extender

Machen Sie sich unabhängig von Ausfällen Ihrer DSL-, oder Standleitung.

Unser Mobilfunk Backup mit Forti-Extender ist eine preiswerte und einfache Lösung, um Ihre wichtigsten Dienste, wie z.B. Mail und VPN-Strecken abzusichern und eine hohe Verfügbarkeit zu gewährleisten.

Alles, was Sie benötigen ist:

Ihre Vorteile:

  • es ist kein separater Router erforderlich
  • sehr geringer Konfigurationsaufwand
  • Option, eine feste IP-Adresse zu buchen
  • Sicherheit bei möglichen Ausfällen Ihres DSL-Anschlusses oder Ihrer Standleitung

 

IMG_3371

Sie möchten Ihre Verfügbarkeit verbessern? Dann vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit uns unter 02261 9155050 oder vertrieb@oberberg.net

Erweiterung des Fortinet WLAN Portfolios durch Meru

Unser Technologie-Partner Fortinet hat sein Wireless-LAN Portfolio deutlich erweitert. Durch die Übernahme von Meru Networks, einem führenden Anbieter von WLAN Infrastruktur für komplexe Umgebungen, wurde das eigene Portfolio nach oben sinnvoll erweitert.

Meru Wireless Lösungen unterscheiden sich von herkömmlichen Anbietern u.a. durch:

  • Air Traffic Control, d.h. im Gegensatz zu herkömmlichen Infrastrukturen, regelt hier der Controller und nicht der Client den Netzzugang
  • Air Time Fairness, d.h. jeder Client erhält „seine“ Bandbreite
  • Single Channel, d.h. durch die Verwendung nur eines Kanales werden beste Verfügbarkeit, einfache Installation und Erweiterbarkeit erreicht
  • Channel Layering, d.h. durch mehrere Schichten wird eine höhere Kapazität nutzbar gemacht
  • RF Virtualization, d.h. unterbrechungsfreies Roaming, nahtlose Mobilität und transparentes Load Balancing durch Virutal Cell und Virtual Port

Dadurch wird schnell auch der bislang von Meru adressierte Markt deutlich: Schulen, Universitäten, Gesundheitswesen, Gastgewerbe, sowie Logistik- und Produktionsunternehmen.

PARTNER_Authorized_Vert

Oberberg-Online ist aktuell auch dem Meru Partnerprogramm beigetreten, so dass bis zur Integration in das Fortinet-Partnerprogramm hier bereits Themen adressiert werden können. Die technischen Vorzüge der Meru Lösung werden u.a. im Rahmen des Oberberg-Online Security Updates am 16.09.2015 beleuchtet. Agenda und Anmeldung hierzu finden Sie hier.

Sollten Sie nähere Informationen zu Meru wünschen, so freuen wir uns über Ihren Anruf unter 02261 9155050 oder Ihre Mail an vertrieb@oberberg.net

Neuer Fortinet Network Security Expert bei Oberberg-Online

Neuer Fortinet Network Security Expert bei Oberberg-Online.

Oberberg-Online verstärkt sein Engagement im Bereich Netzwerk-Sicherheit und gratuliert dem frisch zertifizierten Network Security Experten Dennis Eilbrecht zur bestandenen Prüfung.

Sicherheit im Netzwerk ist ein komplexes und permanentes Thema

Eine Firewall an der Netzwerk-Außengrenze ist heute im Regelfall in allen Unternehmen etabliert. Ebenso weit verbreitet sind Anti-Viren-Programme auf den Rechnern der Mitarbeiter. Diese Mindeststandards sind wichtig, aber oftmals bei aktuellen Bedrohungsszenarien nicht wirksam. So arbeitet die klassische Firewall i.d.R. Port-basiert und erlaubt normalerweise Datenverkehr über den Webbrowser (Port 80 oder Port 443). Problematisch hierbei ist, dass heute viele Bedrohungen im Rahmen von Web-Anwendungen – also über die genannten Ports – auf das Unternehmen treffen. Hier setzt unsere Next Generation Firewall Lösung an und ermöglicht die Applikationskontrolle im Webbrowser, um so Bedrohungen abzuwenden.

Der Angreifer kommt nicht immer von draußen

Sensible Daten im Unternehmen sind möglicherweise gegen externe Zugriffe gesichert, aber was wäre, wenn der Angreifer aus dem eigenen Netz operiert? Sei es durch einen kompromittierten Rechner oder „Social Hacking“, häufig erfolgen unauthorisierte Zugriffe auf Daten aus dem eigenen Netz oder durch Personen, die sich im Unternehmen aufhalten. Netzwerksicherheit bekommt somit eine neue Facette, denn mit unserer Lösung können Sie auch interne Datenströme kontrollieren und sichern.

Sehr gerne sprechen wir mit Ihnen über die Möglichkeit, Ihren Internetverkehr zu monitoren, um eventuelle Bedrohungen zu erkennen und Gegenmaßnahmen zu treffen.

Wir freuen uns über Ihren Terminvorschlag unter 02261 / 9155050 oder vertrieb@oberberg.net

 

DSC_2010 klein