• Entwicklung und Fertigung in Deutschland

  • Mitarbeiter: 162.000

  • Fujitsu Select Expert Partner

  • Service aus Deutschland

Fujitsu Technology Solutions GmbH

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 162.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2013 (zum 31. März 2014) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (46 Milliarden US-Dollar).

Fujitsu in Deutschland

Als 100-prozentige Tochtergesellschaft von FUJITSU bietet FUJITSU Technology Solutions Unternehmenskunden in Deutschland ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht.
FUJITSU entwickelt und fertigt in Deutschland Notebooks, PCs, Thin Clients, Server, Speichersysteme sowie Mainboards und betreibt mehrere hochsichere Rechenzentren. Mit 8.000 Channel-Partnern in Deutschland verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche.

primergy-made-in-germany_tcm20-845621

Made in Germany

160 bis 200 Euro würden die Arbeiter bei vier chinesischen Dell-Zulieferern im Monat verdienen, wenn sie 40 Stunden pro Woche arbeiteten, hat die dänische NGO Danwatch recherchiert. Weil das zu wenig zum Leben ist, stehen sie tatsächlich 60 bis 74 Stunden pro Woche an den Fließbändern. Stundenlohn: wenig mehr als ein Euro.

Selbst in Tschechien erhalten Foxconn-Arbeiter monatlich nur 520 Euro netto für das Zusammenbauen von HP-Computern in einer 40-Stunden-Woche. Macht rund drei Euro pro Stunde, obwohl die Lebenshaltungskosten in Tschechien nur 25 Prozent unter denen in Deutschland liegen.

Könnte man die gleichen Produkte in Deutschland herstellen, zu normalen deutschen Löhnen? Unvorstellbar, angesichts des Preisdrucks? Stimmt nicht: PC-Produktion geht auch mit deutschen Löhnen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei heise.de

oder hier bei Datacenter Insider:

http://www.datacenter-insider.de/index.cfm?pid=3689&pk=452317&cmp=nl-86&p=1

Wir finden, dass man dieses Engagement im eigenen Land unterstützen sollte und sind Fujitsu-Partner aus Überzeugung.

Aktuelle Themen

100 Euro Fujitsu Cash-Back Aktion

Neues Premium-Notebook oder Tablet gefällig? Dann ist jetzt…

Frischer Wind im Workstation-Portfolio

Gleich drei neue Geräte bringen frischen Wind in das Workstation-Portfolio…

FUJITSU Aktionsmodelle Juni 2017

Sommerzeit ist immer auch Streß-Zeit für die EDV, denn zuviel…

Speicherlösung mit ungeahnten Möglichkeiten

/
DIE BRANDNEUE FUJITSU STORAGE ETERNUS DX 4 IST DA! Ihre Daten…

Zertifizierungen

 

 

 

Kontakt

4 + 2 = ?

Referenzprojekte