Neuer Telefonkomfort im Autohaus Benz

  • Die Lösung

    Innovaphone IP810 und myPBX UC-Client

Projektbeschreibung

Bereits vor dem zweiten Weltkrieg von Ingenieur Eugen Benz gegründet, blickt das heutige Autohaus Benz Markeli & Langlotz auf über 7 Jahrzehnte Erfahrung zurück. Der Vertrag mit dem bisherigen Telefonie-Partner, der eine klassische Lösung implementiert hatte, ging zu Ende und der künftige Weg im Bereich Kommunikation stand zur Entscheidung an.

Die Herausforderung

Der im Jahre 2000 erfolgte, großzügige Umbau und die moderne Gestaltung der Verkaufs- und Büroflächen sollten zukunftssicher mit einer neuen Kommunikationslösung ausgestattet werden. Dabei mussten sowohl stationäre Arbeitsplätze, als auch die Mobilität des Verkaufs- und Werkstattpersonals berücksichtigt werden.

Die Lösung

Oberberg-Online empfahl eine Lösung des deutschen Herstellers Innovaphone in Kombination mit CISCO Netzwerkkomponenten. Zum Einsatz kam im Jahre 2008 eine Innovaphone IP800 mit DECT-System. 2014 erfolgte die Modernisierung der Hauptanlage im Rahmen einer Hersteller-Aktion. Hier kommt heute eine IP810 nebst aktueller Software zum Einsatz.

Kundenvorteile

Mit der Entscheidung für Innovaphone wurde bereits 2008 die Welt der IP-Kommunikation betreten. Auch die Abschaltung des ISDN-Netzes – die seitens der Deutschen Telekom bis 2018 erfolgen wird – ist bereits heute unproblematisch, da die Innovaphone-Anlagen den neuen Standard bereits unterstützen. Damit ist sogar ein sanfter Umstieg möglich, denn ISDN und SIP können parallel betrieben werden.

„Das Update auf die neue Software und der Einsatz der myPBX auf unseren PCs war der richtige Schritt. So sehen z.B. die Mitarbeiter im Büro, ob der Teiledienst telefoniert – selbst wenn sie ein schnurloses Gerät benutzen, das keine Besetztlampen hat“, so Hartmut Markeli. „Das Wählen per Funktionstaste vom PC aus macht das Telefonieren komfortabel wie nie und die vorausgefüllte Rückrufbitte erspart uns allen viele gelbe Haftnotizen am Bildschirm.“

Weitere Vorteile sind der ausgesprochen geringe Energieverbrauch – die Anlage wird mit gerade einmal 15 Watt betrieben und der Investitionsschutz – selbst bei abgekündigten Geräten. So wurden im Rahmen des Upgrades keine Telefone getauscht, denn diese laufen auch nach Jahren noch mit der neuen Softwareversion.

Auch die Einstellung des Betriebes des dänischen DECT-Herstellers Kirk machte keine komplette Neuinstallation erforderlich. So lange die DECT-Antennen funktionieren, werden einfach Handsets des deutschen Herstellers Gigaset daran betrieben – ein Vorteil beim Einsatz offener Standards, die Innovaphone von jeher verwendet.

Fazit

Neben der Vereinfachung des täglichen Telefonbetriebs kann man beim Autohaus Benz auch gelassen auf die All-IP Umstellung der Deutschen Telekom – verbunden mit der Abschaltung der ISDN-Anschlüsse – schauen, denn bereits heute ist man in der Lage, diesen Schritt ohne neue Geräte zu gehen.

„Ich habe mich noch nie so leicht getan bei der Nutzung meines Bürotelefons.“

Hartmut MarkeliInhaber

Kontakt

Senden Sie uns eine E-Mail

1 + 3 = ?

Andere Projekte

Eine nette Überschrift